Ägyptologie und Koptologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Online Egyptological Bibliography (OEB) / Aigyptos

Online Egyptological Bibliography (OEB) / Aigyptos – Kooperationsprojekt mit dem Griffith Institute der University of Oxford und dem Ägyptologischen Institut der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

  • Projektleitung: Prof. Dr. John Baines und Dr. Gareth Roberts (beide Oxford)
  • Projektverantwortliche in München: Prof. Dr. Friedhelm Hoffmann und PD Dr. Martina Ullmann / in Heidelberg: Prof. Dr. Joachim Friedrich Quack
  • Projektmitarbeiter: Andreas Hutterer, M.A. (München); Stefanie Hardekopf, M.A. (Heidelberg); Stefan Unter (München)
  • Fördergeber: Andrew W. Mellon Foundation (2011–2014)
  • Informationen auf der Homepage von Aigyptos und von der OEB

Mit dem Aigyptos-Literaturdatenbankprojekt wurde seit 1990 am Münchner Institut (seit 1996 in Kooperation mit dem Heidelberger Institut) die aktuelle ägyptologische Fachliteratur systematisch erschlossen. Seit 2001 ist die Datenbank im Internet frei abfragbar. Seit 2011 läuft ein gemeinsames Projekt zwischen Aigyptos und der an der Oxford University beheimateten Online Egyptological Bibliography (OEB), dem Nachfolger der Annual Egyptological Bibliography (AEB). Ziel ist die Zusammenführung der Bestände und Suchoptionen beider Datenbanken, wodurch ein die gesamte ägyptologische Fachliteratur von 1822 bis heute umfassendes Rechercheinstrument entstehen wird, zumal auch die Bibliographie Altägypten (BA) von Christine Beinlich bereits in die OEB integriert ist. Das standardisierte Schlagwortsystem von Aigyptos wird dabei als Suchoption weiterhin erhalten bleiben, zusätzlich zu den Abstracts der OEB. Dies verspricht einen deutlichen Zugewinn an Effektivität und Informationsgehalt für die Literatursuche.

Bis in die zweite Hälfte 2013 hinein wird Aigyptos aber noch frei online verfügbar sein.